Gereon Inger

geboren 1960, Studium mit Abschluss als Meisterschüler an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. R. Crummenauer (Freie Kunst) und Prof. Nam June Paik (Videokunst). Studium der Philosophie an der Universität Düsseldorf.

Arbeitet mit

  • Stempel-Aktionen – Flecken großer Künstlerinnen und Künstler,
  • mit Vorträgen / lecture performance – zu Fragen von Kunst, Ästhetik des Hässlichen, Auflösung, Wert, Vollkommenheit, Essen, Raum, Schrift, zu James Joyce, Robert Filliou, Erik Satie,
  • mit Installationen von Miniaturmalereien, Vitrinen, Projektionen und Geräuschen als Erzählung im Raum
  • und mit Editionen von Staubdrucken, Zeichnungen, Miniaturen oder Stempeln.

Die Preise der Werke werden durch Würfeln und nach einem Zahlensystem bestimmt.

Seit 1996 verschiedene Lehraufträge und Vertretungsprofessur an der Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Gestaltung. Seit 2006 Lehrender für Kunst und Philosophie am Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld.

Mitglied des Internationalen Künstlergremiums, Mitglied der Kunstkommission des ZiF an der Universität Bielefeld und ehemaliges Vorstandsmitglied von artists unlimited und Offene Ateliers.

 

Ulyssestempel — Vorstellung bei Kulturkontakt (1994)

Black Market 1995

Black Market 2001

Black Market 2017

 

inger.de

facebook