Ralf Witthaus

Ralf Witthaus (*1973) studierte Kunst, Gestaltung und Internationales Kunstmanagement in Hamburg, Bielefeld, Enschede, Berlin, Köln und Düsseldorf.

Witthaus‘ Werk verbindet spartenübergreifend Zeichnung, Bildhauerei, Aktionskunst, Community Art und Landschaftsarchitektur. 2010 veranstaltete Ralf Witthaus beispielsweise in Köln eine »Bundesrasenschau« – eine sieben Kilometer lange Zeichnung rund um die Stadt. Bislang nahm Ralf Witthaus mit seinen Zeichnungen an über hundertfünfzig Ausstellungen in Deutschland und Europa teil: z.B. im Museum Marta Herford oder in der Bundeskunsthalle Bonn.

Ralf Witthaus erhielt für sein künstlerisches Wirken unter anderem das Stipendium der Fondazione Isola Comacina und den Stern des Jahres der Neuen Westfälischen.

 

Black Market  2005

Black Market 2007

Black Market 2012

 

bundesrasenschau.de