Martina Lückener

Martina Lückener studierte Freie Kunst an der Kunstakademie Münster und Grafikdesign an der Fachhochschule Münster. Sie wurde 2002 Meisterschülerin bei Professor Gunther Keusen. Bereits 2003 entwickelt sie erste Projekte der Kunst im öffentlichen Raum. Sie arbeitet selbstständig seit 2005, erhielt einige Preise und Stipendien. Seit 2008 arbeitet sie mit Benedikt Burghoff zusammen.

Schwerpunkte des künstlerischem Schaffens von Martina Lückener sind »Schattenschnitte«, Malerei und Kunst im öffentlichen Raum. Die nicht selten verzerrten und verfremdeten, großformatigen Arbeiten sind figürlich, gegenständlich oder floral aus Papier, Stahl oder schwarzem Filz. Eine große Experimentierfreudigkeit und Neugierde kennzeichnet ihr Werk. So entstehen Zeichnungen, Malerei und Druckgrafik, Metallschnitte und Installationen.

 

Sommerschatten (2005)

KörperLicht  (2010)

20/20

25/25/25 »tierisch gut«

 

martina-lueckener.de